Allgemein

Von Ehrlichkeit und Überheblichkeit

Oder: Warum Jonglieren ehrlich und abgehoben zugleich ist.

Das Jonglieren hat mich auf eine sonderbare Widersprüchlichkeit aufmerksam gemacht: Jongleure sind überheblich, aber das Jonglieren ist ehrlich.

Jongleure sind echte Aufschneider. Sie stellen außergewöhnliche Fähigkeiten zur Schau. Selbst ich als Jongleur bewundere oft die Fertigkeiten von Kollegen, die ein höheres technisches Level in verschiedenen Jonglierdisziplinen haben als ich selbst.

Andererseits ist das Jonglieren an sich aber total ehrlich. Ein Jongleur kann nichts versprechen was er nicht auch halten kann. Jede Aussage eines Jongleurs lässt sich direkt überprüfen. Wenn ein Jongleur behauptet, er kann 5 Bälle jonglieren und 50 catches machen oder sogar einen schwierigen Trick wie den „5-Ball Mills Mess“, dann kann er das zeigen, um es zu beweisen. Entweder es klappt dann oder eben nicht und er schafft nur 30 catches bevor ihm die Bälle runterfallen.

Das bedeutet also auch, dass ein Jongleur direkt überführt wird, wenn er ein Angeber oder Schwindler ist… 

Instant Prüfung für leere Versprechungen

Jonglieren ist also eine Art „instant Prüfung“, die Versprechungen unmittelbar belegt oder entkräftet und zwar ständig, gegenwärtig im jeweiligen Augenblick!

Damit trägt das Jonglieren auch immer dazu bei, Überheblichkeit entgegenzuwirken. Denn man wird immer wieder auf den Boden der Tatsachen zurückgeführt, wenn die Bälle auf dem Boden landen.

Wäre ein solcher Mechanismus nicht auch in anderen Bereichen des Lebens wünschenswert, wo Versprechungen gemacht werden?

Es gibt Produktversprechungen, Versprechungen von Politikern, … und es gibt jede Menge Studien, Analysen und Meinungen mit denen der menschliche Verstand schnell überfordert ist und die der Tatsachenfindung mal mehr und mal weniger dienlich sind.

Statt also nur auf Prognosen und Versprechungen zu setzten, lieber mit einer instant Prüfung überzeugen!

Seit einiger Zeit gibt es in der Industrie die Tendenz, einfache Prototypen zu konstruieren um ein echtes handfestes Modell in den Händen zu haben. Das geht in die Richtung!

Bodenständig und Abgehoben

Die deutsche Sprache ist hier wieder mal sehr genau und bildhaft:

Jonglieren hilft dabei, bodenständig zu bleiben. Und ein sicherer Kontakt mit dem Boden ist zudem für einen Jongleur immer wichtig, wenn er die Bälle sicher durch die Luft wandern lassen möchte.

Nur das Jonglieren ist abgehoben, denn die Bälle sind es ja, die abheben.

Ein Jongleur muss halten, was er versprochen hat. Vor allem die Bälle muss er in seinen Händen halten können.

Offen sein für ungewöhnliche oder auch außergewöhnliche Fähigkeiten

Andererseits bedeutet das Geschriebene aber natürlich auch, dass außergewöhnliche Fähigkeiten oder Versprechungen sich eben als ehrlich und wahrhaftig herausstellen können, wenn sie bewiesen werden. Folglich wären es dann falsche Vorstellungen oder Dogmen in unseren Köpfen, an die wir glauben, weil wir uns nicht vorstellen können,  nicht erlebt haben oder nicht akzeptieren können, was alles möglich ist!