Inhalte & Metaphern

Vortrag & Rückwurf

Einblicke in die Welt der Jonglage und Ausblicke daraus
Christoph Rummel Sinn Sucher

Viele Bälle in der Luft Halten...

Das Jonglieren ist eine bekannte Metapher für viele Situationen im Leben. Wer könnte besser darüber sprechen, als ein erfahrener Jongleur?

Mit Showacts, Business-Comedy, Impulsen, Anregungen und Übungen zeigt Christoph Rummel, wie sich die vielfältigen Facetten, dieser Handwerks- und Bühnenkunst erfahren, erforschen und im wahrsten Sinne des Wortes „be-greifen“ lassen.

Überall dort, wo ein ungewohnter Blickwinkel auf alte oder neue Denkmodelle gewünscht ist, wo Menschen zusammenarbeiten oder Anstöße für Veränderung suchen, kann das Jonglieren als Metapher einen lebhaften Beitrag leisten!

Sich die Bälle zuwerfen…

Viele Aspekte aus der Welt eines Jongleurs finden sich in Themen, mit denen sich z.B. auch Menschen in der Wirtschaft oder Arbeitswelt beschäftigen. So setzt sich auch ein Jongleur mit Agilität, Ambidextrie, Komplexität, VUCA, Leadership oder Selbstorganisation in seinem Tun auseinander!

Die folgenden Anhaltspunkte sind nicht abschließend. Parallelen und Gemeinsamkeiten zu Themen aus weiteren Kontexten können nach Möglichkeit aufgegriffen werden.

„Das Jonglieren ist ein Zusammenspiel von Gegensätzen, wie Werfen & Fangen, Zupacken & Loslassen, Aktion & Reaktion  Es lebt von Interpretation, Vielfalt und Ganzheitlichkeit.“

Christoph Rummel

Komplexität & Unsicherheit

Einblick

Ausblick

  • Jonglieren bedeutet Umgang mit Unsicherheit, da auch ein Jongleur nie genau weiß, wie lange die Bälle in der Luft bleiben und wie lange das Jongliermuster existent bleibt.

  • Anschauliche Darstellung von Themen wie VUCA, Kontrolle, Umgang mit Unsicherheit,…

Übung & Talent

Einblick

Ausblick

  • „Übung macht den Meister“ – das Sprichwort trifft auch beim Jonglieren zu. Also stundenlanges, diszipliniertes Training oder am Ende einfach doch Talent?

  • Anstoß, Neues zu lernen, Motivation, Veränderung, Kompetenzen entwickeln, die Komfortzone verlassen,  Selbstführung, …

Beweglichkeit & Organisationsfähigkeit

Einblick

Ausblick

  • Damit das Jonglieren möglichst ästhetisch, leicht und spielerisch gelingt, ist ein hohes Maß an Beweglichkeit, Organisationsfähigkeit und Koordination notwendig.

  • Einladung zu Bewegung und Interaktion, Gedanken zu Organisationsfähigkeit von Organisationen, New Work, Körperintelligenz, Kooperation, Reaktionsfähigkeit.

Handlungs- & Gestaltungsspielräume

Einblick

Ausblick

  • Jonglieren erschafft einen Raum, in dem mit Jonglierobjekten agiert, gespielt und gestaltet wird. Jonglieren ist geprägt durch Experimentierfreude und Kreativität.

  • Ideengeber für Schaffensprozesse, Führung, Handlungsspielräume, Kreativität, Potentialentfaltung,…

Beidhändigkeit & Zusammenspiel

Einblick

Ausblick

  • Jongleure sind Meister der Beidhändigkeit (Ambidextrie) und des Zusammenspiels, nicht nur beider Körper- und Gehirnhälften sondern vieler Gegensätze.

  • Impulse zu organisationaler Ambidextrie, Körper – Geist – Gehirn, Zusammenspiel, Zusammenarbeit, Zupacken – Loslassen,…

Leistung & Gelassenheit

Einblick

Ausblick

  • Muss es immer ein Ball mehr sein? Was bedeutet es viele Bälle in der Luft zu halten oder halten zu müssen? Jonglieren kann man sportlich betrachten und/oder als Balance zwischen Tun und Loslassen.

  • Dem ist hier nichts mehr hinzuzufügen

PrÄsenz & Aufmerksamkeit

Einblick

Ausblick

  • Jonglieren kann ein gutes Werkzeug sein, um Präsenz, Aufmerksamkeit und Wahrnehmung zu schulen. Und auch die Tätigkeit, als Akteuer und Darsteller auf der Bühne bietet viele Erkenntnisse.

  • Ermutigung und Ermunterung zu Selbstwahrnehmung, Körperarbeit, Ausdruck, Präsenztraining,…

… Noch nichts Gefunden?

Ausblick

Einblick

  • Digitalisierung, Technik, IT, KI, Algorithmen oder Wirtschaft, Kapital, Finanzen, … oder etwas ganz anderes ???

  • Im Jonglieren steckt noch mehr! Z.B. Hightech, Multimediakunst, Mustererkennung und eine Jonglierszene, die vom offenen Austausch und fruchtbaren Wettbewerb lebt!

Speaker und Impulsgeber mit der Perspektive des Jongleurs

„Ich freue mich, meine Perspektive des Jonglierens teilen zu können. Neben den genannten Inhalten ist auch ein Bezug zu anderen Themen möglich.

Alles rund um Technologie lässt sich z.B. hervorragend mit Lichtjonglage inszenieren. Ebenso kann ich mich gut in Themen rund um Wirtschaft und Finanzen einfinden oder Inhalte Ihrer Veranstaltung aufgreifen.

Individuelle Stichpunkte integriere ich niveauvoll, respektvoll und vielleicht auch pointiert, jedoch nicht weisungs- oder interessengebunden.

Christoph Rummel Keulen

Real & Digital

Online, virtuell, hybrid oder ganz klassisch auf der Bühne? Beides ist möglich – Christoph Rummel streamt aus dem Home Studio oder steht im Saal vor Ihren Gästen.

Christoph Rummel Zitat

Informationstheorie & Neurowissenschaft

Nicht nur der Begründer der Informationstheorie hat sich leidenschaftlich mit dem Jonglieren beschäftigt, auch die Gehirnwissenschaft hat festgestellt, dass sich bestimmte Bereiche im Gehirn durch das Jonglieren vergrößern! Infos dazu z.B. hier.

Erleben & Begreifen

Jonglierkunst, Comedy, Lichtjonglage, Inspiration, Bewegung und Interaktion versprechen hochklassige Programmpunkte.

häufige fragen zu einem auftritt

Hier ein Auszug aus den FAQ.
(Alle weiteren Antworten finden Sie HIER).

Ja, ich bereite mich vor und versuche den Auftritt mit Ihren Stichpunkten, Formulierungen, Inhalten und Themen individuell zu gestalten, die Zuschauer*innen abzuholen und meine Perspektive einzubringen.

Allerdings möchte ich auch auf der Bühne nur Positionen oder Botschaften aufzugreifen, die ich auch neben der Bühne vertrete. Ich mache also keine „Werbung“ für Anliegen, mit denen ich mich nicht identifizieren kann.

Natürlich gehe ich wertschätzend und respektvoll mit allen, der Veranstaltung in Verbindung stehenden, Themen, Menschen, Organisationen um.

Ja, gerade bei längeren Auftritten lade ich die Anwesenden ein, das Jonglieren in einem kurzen Jongliercrashkurs selbst zu erleben.

Das ist grundsätzlich auch mit mehreren hundert Menschen im Raum möglich.

Ich habe eine größere Anzahl an Jonglierbällen, die ich zur Verfügung stellen kann. Alternativ besteht die Möglichkeit, dass Sie die Bälle für die Gäste kaufen. Jonglierbälle lassen sich bedrucken und sind ein tolles give-away.

Auch bei online- Auftritten gibt es Möglichkeiten zur Interkation. Weitere Informationen hier.

Zwischen 10 und 60 Min. Je länger der Auftritt desto mehr interaktive Elemente, wie ein kurzer Jongliercrashkurs fließen ein. Je kürzer der Auftritt desto mehr liegt der Fokus meist auf einer kurzen Showeinlage („Business-Jonglage“).

Eine empfehlenswerte Auftrittsdauer liegt meist bei ca. 15 – 30 Min. Natürlich sind auch 2 oder 3 Blöcke/Einheiten denkbar.

Virtuelle Auftritte gestalte ich meist kürzer.

Als Jongleur und Speaker bin ich hauptsächlich bei Firmenveranstaltungen, Mitarbeiterevents, Tagungen, Kongressen, Konferenzen u.ä. Events tätig – überall dort, wo die Platz für Jonglage, Bühnenkunst und Inspiration ist.

Ein klassischer Vortrag ist es nicht. Jonglage/Showelemente sind auf jeden Fall fester ein Bestandteil. Dazu binde ich Vortragselemente ein und nach Möglichkeit lade ich die Zuschauer ein, selbst aktiv zu werden und in Bewegung zu kommen.

Denkbar ist es verstärkt auf Show, Inszenierung oder Bühnenacts zu setzen. Gerade bei Abendveranstaltungen ist das natürlich ratsam.

Worauf warten Sie?

Christoph Rummel bringt das Jonglieren in hochklassiger Form auf die Bühne und gibt als Speaker inspirierende Anregungen!

Blog artikel

Oder: Warum Jonglieren ehrlich und abgehoben zugleich ist.

Oder: Ist ein drop ein Fehler?

Oder: Was war zuerst da Jonglieren oder Meditieren?